Windeln für´s Baby

Wegwerfwindeln

Es gibt unheimlich viele Windeln auf dem Markt, unterteilt in Größen als Zahl und ab dem Krabbelalter gibt es noch extra "Bauweisen" wie z.B. Höschenwindeln. 

Zum Start beginnt man in der Regel mit der kleinsten Größe, meist als "mini" bezeichnet. Welche Marke man verwendet ist dabei sehr indivuduell und ein Mix aus eigenem Budget und Verträglichkeit an Baby´s Popo. Viele starten mit den klassischen Pampers, zumal man dazu leicht an Produktproben kommt und/ oder Krankenhäuser damit ausgestattet ist. Wer mit diesen Problem zufrieden ist, behält dies gerne bei. Ob man mit dem Kauf die Aktion "Jede Packung für eine Impfdosis" unterstützen möchte, sollte man selbst abwägen, nachdem man abgeschätzt hat, inwieweit man Imfpungen in den Ländern als sinnvoll empfindet oder nicht. Auch hier gehen die Meinungen auseinander und daher kann jeder individuell für sich entscheiden, womit er sich gut fühlt und womit nicht.

Weitere Möglichkeit sind die klassischen Eigenmarken von Discountern oder Drogeriemärkten. Von der Beschaffenheit ähneln sie denen der großen bekannten Firmen, leichte Abweichungen machen sie dann zu dem, womit du als Mama zufrieden oder unzufrieden bist.

Desweiteren hat man die Qual der Wahl zwischen Markenprodukten wie z.B. Hipp oder auch online Angeboten. Allerdings sind viele Windeln mit schädlichen Stoffen belastet, manche stehen stark in der Kritik, andere weniger. Wer hier auf umweltfreundliche, verträgliche Materialien Wert legt, allerdings keine Stoffwindeln verwendetn möchte, hat beim Kauf von Bioprodukten eine gute Anlaufstelle.
Ich selbst habe sowohl Pampers verwendet (allerdings nur wenn sie im Angebot waren und nur für den frisch geborenen Säugling) und Windeln von Discountern. Am liebsten von Aldi/ Hofer. Nicht so gern mochte ich die Eigenmarke von Rossmann. Aber wie gesagt, jeder hat andere Vorlieben und ich habe auch natürlich nicht alle auf dem Markt erhältlichen Windeln ausprobiert. Beim dritten Kind bin ich auf Stoffwindeln umgestiegen.

Stoffwindeln

Beim Thema Stoffwindeln sind viele Mamas am Anfang überfordert. Während wir nämlich Dank Produktproben, Medien und Erfahrungsberichten im Umkreis trotz riesiger Wegwerfwindel-Auswahl recht schnell dort einen Einstieg finden, so sieht es im Bereich der Stoffwindeln anders aus. Produktproben gibt es nicht, Krankenhäuser sind nicht damit ausgestattet und im Umfeld wird es wenige bis gar keine Erfahrungsberichte geben. Daher kann man nur das Internet befragten und egal wo man schaut, man wird überschlagen. Jeder empfiehlt was anderes, die Preise sind hoch und man muss beim Wickeln verschiedene Schichtungen beachten, damit Pipi auch gut aufgesaugt wird. Klingt ziemlich anstrengend, verwirrend und teuer. 

Warum überhaupt Stoffwindeln und womit startet man?

Wie man startet habe ich euch hier als Video mal hinterlegt. Ansonsten hier eine kurze Erklärung über die Möglichkeiten

  • All in One (AIO) Windeln: Sie behinhalten Überhose und Einlage in einem. Vorteil: Schnell angezogen wie eine Wegwerfwindel. Nachteil: Teuer und die PUL Beschichtung verträgt weder häufig hohes Waschen noch häufiges Trocknen im Trockner. Außerdem ist das ganze teuer und ökologisch nicht so gut wie wenn man getrennt kauft

  • Überhosen aus PUL zusammen mit Einlagen. Vorteil: Man braucht weniger Überhosen, man wäscht nur die Einlagen. Die Überhose wird nur bei Bedarf gewaschen. Die Überhosen gibt es mit Klett oder Druckknöpfe. Ich selbst bevorzuge Klettverschluss, das geht schneller :-) An Einlagen gibt es dicke, dünne, Baumwolle, Mikrofaser, Vlies, Bambus und Hanf. Alle haben ihre besonderen Eigenschaften

  • Überhosen aus Wolle mit oder ohne Einlage. Vorteil: Sehr angenehm auf der Haut, keine künstlichen Materialien. Nachteil: Man muss rechtzeitig wickeln, sonst dringt die Feuchtigkeit durch und alles ist nass. Beim Waschen von Wolle die besonderen Anforderungen beachten

Sind Stoffwindeln ökologischer?

Laut einer britischen Studie (mehrere hundert Seiten kann man im Internet nachlesen) sind Stoffwindeln genauso umweltfreundlich oder -schädlich wie Wegwerfwindeln. Allerdings hat es einen großen Einfluss darauf, wie man mit den Stoffwindeln umgeht. Wer seine Windeln mit wenig Befüllung in der Waschmaschine bei 90°C wäscht und anschließend in den Trockner schmeißt, wird ökologisch sogar schlechter dastehen als Wegwerfwindeln. Wenn man allerdings den Trockner gar nicht oder sparsam verwendet, die Waschmaschine richtig befüllt (zum Beispiel mit anderer Wäsche zusammen waschen) und bei 40-60°C wäscht, handelt umweltfreundlicher im Vergleich zu Wegwerfwindeln. Desweiteren sei natürlich gesagt, dass je mehr Windeln ihr kauft, desto mehr CO2 und der ganze Kram wurde für die Herstellung benötigt. Das heißt für die ökologische Betrachtung ist es empfehlenswert, nicht mehr zu kaufen als nötig. Gut beschrieben ist die Umweltfreundlichkeit auch hier.

Sind Stoffwindeln umständlicher als Wegwerfwindeln?

Ein wenig umständlicher sind sie sicherlich. Wer keine AIO (All in one) Windeln benutzt, muss die Einlagen bei jedem Wickeln heraus nehmen und wieder neu einlegen. Das kostet Zeit. Nicht viel, aber sie wird beansprucht.

Desweiteren müssen die Windeln natürlich gewaschen werden. Zu dem alltäglichen Wäscheberg kommen die Windeln also hinzu. Allerdings muss man dafür keine extra Maschine anschmeißen sondern kann die Windeln zusammen mit der üblichen 60°C Wäsche waschen. Die meisten Einlagen haben eine fertige Form, das heißt das Zusammmenlegen, wie man es bei normaler Kleidung handhabt, entfällt. Das Abnehmen von der Leine ist also fix erledigt. Einfach alle Einlagen auf einen Stapel legen und zurück in den Schrank. Fertig. 

Etwas "kompliziert" wird das Wickeln unterwegs. Während man Wegwerfwindeln jederzeit in öffentlichen Mülleimern entsorgen kann, muss man die Stoffwindeln in einem Wetbag unterbringen und zurück nach Haus transportieren. Es kann also sein, dass man, als Beispiel, mit einem Beutel an Dreckwäsche über den Freizeitpark schlendert. 

Ich selbst haben mit dem Mehraufwand kein Problem. Das Waschen mache ich gerne und wenn ich unterwegs doch keine Stoffwindeln möchte, greife ich auf Wegwerfwindeln zurück. Gleiches gilt für den Urlaub, wo ich ohne Waschmaschine wohne. Da ist es ganz praktisch, auf die heutigen Vorzüge der Wegwerfwindel zurück greifen zu können.

© 2019 Natürlich Mama • glücklich • gesund • intuitiv

  • Black Facebook Icon
  • Black LinkedIn Icon
  • Black YouTube Icon
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now